Manuelle Lymphdrainage


Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie.

Das Anwendungsgebiet ist breit gefächert. Sie dient vor allem der Behandlung von Ödemen und Stauungen, vor allem an Rumpf, Armen und Beinen, welche nach Operationen oder Traumata entstehen können.

Besonders oft wird diese Therapieform nach einer Lymphknotenentfernung z.B. bei Tumorbehandlungen verordnet. Aber auch nach Verletzungen bspw. beim Sport ist diese eine beliebte Anwendung, um nicht nur eine Schwellung zu verringern, sondern damit auch den lokalen Stoffwechsel zu verbessern.